CAP-Markt Weingarten unterstützt Württemberger Hof

WEINGARTEN – Mit der Spendenaktion „Von mir. Für Dich.“ bringen es die CAP-Märkte auf den Punkt, welche Ansprüche die Betreiber an sich und ihre Unternehmen stellen. Die CAP-Supermärkte, ein Social Franchise Konzept der gdw süd aus Stuttgart, werden von Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder Integrationsbetrieben geführt. 

Gemeinsam mit ihren Kunden möchten die CAP-Märkte bedürftige Menschen, von Armut bedrohte Mitbürger oder soziale Projekte vor Ort unterstützen. Die Idee ist eigentlich ganz einfach. Die jeweiligen CAP-Märkte entscheiden sich für eine lokale Initiative, eine Organisation oder einen Verein und der Markt informiert seine Kunden im CAP-Markt über die Spendenempfänger. Die Kunden können nun mit einem Spendenbeitrag von 5,00 € eine prall gefüllte Tüte kaufen, die Dinge enthält, die diese Menschen besonders nötig brauchen.

Die Kosten für Packen, Logistik und Lieferung übernehmen die CAP-Märkte und leisten damit einen wesentlichen Beitrag, damit jeder gespendete Euro auch ankommt.

Die Spendentüten des von den Integrations-Werkstätten Oberschwaben (iwo) betriebenen CAP-Marktes in Weingarten gehen im März an den Dornahof Ravensburg/Württemberger Hof. Der Dornahof ist eine Einrichtung für wohnungs- und arbeitslose Menschen. In Ravensburg betreibt der Dornahof mit dem Württemberger Hof eine Fachberatungsstelle und ein Aufnahmehaus für diesen Personenkreis. „Ab dem zweiten Quartal planen wir die Unterstützung einer Flüchtlingsunterkunft, die vom DRK Ravensburg betrieben wird“, sagt iwo-Geschäftsführer Dirk Weltzin.