IWO lädt zum Gesprächsabend „Demokratie in Weingarten“ – Bundesprogramm „Demokratie leben!“

WEINGARTEN – Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ laden die Integrations-Werkstätten Oberschwaben (IWO) in Zusammenarbeit mit der Stadt Weingarten am Mittwoch, 10. Mai, zum Gesprächsabend „Demokratie in Weingarten“. Beginn ist um 19 Uhr im Begegnungsraum der Finka (Stiftung KBZO), Prestelstraße 7, in Weingarten.

„Schlechte Nachrichten über Versuche, unsere demokratischen Werte zu erschüttern, gibt es inzwischen leider viel zu häufig“, weiß Brigitte Kesenheimer, Projektbeauftragte bei der IWO. „Werte, die beileibe nicht selbstverständlich sind, und die wir uns – auch in Weingarten – über Jahrzehnte erarbeitet haben.“

Wie sich Demokratie in Weingarten entwickelt hat und warum Demokratie wichtig ist, erörtert die Integrationsbeauftragte der Stadt Weingarten, Christine Bürger-Steinhauser, im Gespräch mit Rainer Beck, Fachbereichsleiter Gesellschaft, Bildung und Soziales der Stadt Weingarten; Uwe Hertrampf, Vorsitzender des Denkstätten-Kuratoriums NS-Dokumentation Oberschwaben; Markus Brunnbauer, Mitglied der CDU-Gemeinderatsfraktion in Weingarten; Dirk Weltzin, Geschäftsführer der Integrations-Werkstätten Oberschwaben (IWO); Suraj Kumar Arnt, der aus seiner Heimat Afghanistan flüchten musste, sowie weiteren Gästen.

Imbiss am internationalen Buffet

Der Gesprächsabend ist Teil einer Veranstaltungsreihe der IWO im Rahmen des Projekts „Demokratie leben!“ und richtet sich an all jene, die für eine Gesellschaft eintreten, in der für Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Angst kein Platz ist und Freiheit und Respekt regieren. Bei einem anschließenden Imbiss am internationalen Buffet bietet sich den Gästen Gelegenheit zu Begegnung und Gesprächen.

> Stichwort <
Demokratie leben!
Zahlreiche Initiativen, Vereine und engagierte Bürgerinnen und Bürgern in ganz Deutschland setzen sich tagtäglich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander ein. Bei dieser wichtigen Arbeit unterstützt sie das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ziel ist es, Projekte zu fördern, die sich in der Demokratieförderung und/oder der Extremismusprävention engagieren, und die einen kommunalen, regionalen oder überregionalen Schwerpunkt beinhalten.

INFO:

Weitere Informationen unter Telefon (0751) 76907-34.
Internet: www.iwo-ggmbh.de; www.facebook.com/iwoggmbh; www.demokratie-leben.de;
www.weingarten-online.de

Hier geht's zu sämtlichen Angeboten im Rahmen des IWO-Projekts "Demokratie leben!"