Gelungene Kooperationsveranstaltung des BME mit der IHK Bodensee-Oberschwaben zum Thema Inklusion

WEINGARTEN – Die Veranstaltung mit dem Titel „Inklusion im wirtschaftlichen Prozess am Beispiel der Zusammenarbeit mit Behinderteneinrichtungen fand am 20. September 2016 in den Räumlichkeiten der IHK Bodensee-Oberschwaben in Weingarten statt. Mit dabei: VertreterInnen der Integrations-Werkstätten Oberschwaben (IWO).

Nach der Begrüßung der Besucher und der beteiligten zwölf Behinderteneinrichtungen durch Manfred Müller, Vorstandsmitglied des regionalen Arbeitskreises, und Jürgen Schatz von der IHK, stellte Oliver Gemein von der Firma Diehl Controls in seinem Vortrag „Inklusion – Behinderteneinrichtungen schaffen einen wirtschaftlichen Nutzen“ die Vorteile und Erfahrungen seiner Firma in der Zusammenarbeit mit diesen Einrichtungen und die Rolle des Einkaufs dabei dar.

Anschließend wurden die teilnehmenden Einrichtungen und ihre anwesenden Vertreter mit ihren wesentlichen Leistungsangeboten und Produkten kurz vorgestellt. Danach gab es bei der Tischmesse, die unter dem Motto „Individuelle Gespräche und Networking“ stand, viele interessante und aufschlussreiche Gespräche an den Ausstellungstischen der beteiligten Einrichtungen.

Sowohl die Veranstalter als auch alle an der Veranstaltung beteiligten Einrichtungen lobten die gute Atmosphäre, die konstruktiven Gespräche und den Erkenntnisgewinn sowohl auf der Einkäuferseite als auch bei den beteiligten Einrichtungen. Sie plädierten gemeinsam dafür, dass dieses Veranstaltungsformat im nächsten Jahr Fortsetzung finden soll.

INFO:
Der 1954 gegründete Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME) ist der führende Fachverband für Einkäufer, Supply Chain Manager und Logistiker in Deutschland und Kontinentaleuropa. - Informationen zum Thema Inklusion sowie Unterstützung erhalten Unternehmen unter www.integrationsaemter.de, in der Region beim Integrationsfachdienst: http://ifd.arkade-pauline.de

Quelle: www.bme.de