Über die IWO gGmbH

Die Integrations-Werkstätten-Oberschwaben gGmbH (kurz: IWO) ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
Sie ist Mitglied im Verband der freien Wohlfahrtspflege Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg sowie Mitglied in den Landesarbeitsgemeinschaften LAG:WfbM sowie LAG:WR. Außerdem ist sie Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft BAG:WfbM.
Die IWO ist von der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg, als Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) gemäß § 142 SGB IX anerkannt.

Die Gesellschafter der IWO

Gesellschafter der IWO gGmbH sind zu je 50%:   

  • Die OWB – Wohnheime-Einrichtungen-ambulante Dienste gem. GmbH, Ravensburg www.owb.de
  • Die Stiftung KBZO, Weingarten/Württ. www.kbzo.de

Der Verwaltungsrat der IWO

Gemäß § 15 des Gesellschaftsvertrags entsendet jeder Gesellschafter je drei Mitglieder in den Verwaltungsrat der IWO gGmbH. Ein weiteres –externes- Mitglied wird durch die Gesellschafterversammlung bestellt und übernimmt den Vorsitz im Verwaltungsrat.Die Amtszeit des Verwaltungsrats beträgt zwei Jahre.
Derzeitige Mitglieder des Verwaltungsrats sind:

  1. Dr. Kurt Lillich (Vorsitzender Verwaltungsrat IWO)
  2. Dr. Ulrich Raichle (Vorstandsvorsitzender Stiftung KBZO)
  3. Matthias Stöckle (kaufmännischer Vorstand Stiftung KBZO)
  4. Gerd Weimer (Vorsitzender Aufsichtsrat Stiftung KBZO)
  5. Egon Streicher (Geschäftsführer OWB)
  6. Dieter Kanz (Vorsitzender Verwaltungsrat OWB)
  7. Walther Glaser (Verwaltungsrat OWB)